Schmitt Söhne - Werkstatt

Batterie Hauptursache bei Pannen

Die Autobatterie ist die Hauptursache bei Autopannen, das zeigen Statistiken des ADAC jedes Jahr. Alleine 2012 mussten die Pannenhelfer 900.000 mal Starthilfe geben und somit ist der Ausfall der Autobatterie in über 33% verantwortlich, wenn ein Auto liegenbleibt.

Was ist bei der Autobatterie zu beachten?

Eine Autobatterie führt ein recht unauffälliges Leben: Sie wird i.d.R. nur beim Startvorgang gefordert. Ist der Motor angesprungen, bekommt der Autofahrer von der Existenz einer Batterie nichts mehr mit. Die Batterie ist ein passiver Teil des Autos, sie wird beim Startvorgang entladen und beim Betrieb des Autos wieder geladen. Dieses Zyklus aus Entladen und Laden durchlebt eine Batterie mehrere tausend mal.

Warum geht eine Autobatterie kaputt?

Die Entwicklung der Fahrzeugtechnik in den letzten Jahren hat dazu geführt, das die Autobatterie sehr stark in das elektrische Fahrzeug-Management eingebunden wurde. Reichte früher in kleineren Fahrzeugen eine 44 Ampere Autobatterie aus, findet man heute 60 oder 72 Ampere starke Autobatterien. Bei größeren Fahrzeugen ist eine 100 Ampere starke Batterie bereits Standard. Durch verstärkten Kurzstreckenverkehr wie zum Beispiel im Stadtgebiet Köln werden diese Batterien aber nach dem Startvorgang nicht wieder voll aufgeladen. Mit der Zeit verliert so eine Autobatterie an Leistung und wird defekt. Moderne Fahrzeuge mit Start-Stopp-Automatik brauchen wiederum eine spezielle AGM-Starterbatterie. Wenn diese im Motorraum installiert ist, wird sie oft  zu warm und kann kaputt gehen.

Wir von SCHMITT SÖHNE aus Köln kümmern uns um Ihre Autobatterie, den wir kennen uns mit heutigen Fahrzeugen aus. Wir überprüfen Ihre Batterie und tauschen sie gegebenenfalls rechtzeitig aus, bevor unsere Kunden mit defekter Batterie liegenbleiben.

Bei uns ist Ihr Auto in guten Händen!