Tradition verpflichtet – Karosserie Schmitt Söhne

Das Herz des Automobils spricht nicht Schwäbisch, sondern Kölsch. Denn in der Domstadt wurde die Grundschraube für den Ottomotor gelegt, und hier sitzen deutschlandweit die meisten Autofirmen.

Derzeit residieren in Köln und der näheren Umgebung Toyota (seit 1971), Lexus (seit 1990), Volvo (seit 1994), Renault (seit 1960), Nissan (seit 2001), Infiniti (seit 2009), Dacia (seit 2005) und Mazda (seit 1972) sowie Citroen und Peugeot. Doch der für die Region wichtigste Hersteller von allen heißt Ford – die amerikanische Marke, der Weltkonzern, eingedeutscht in Köln.

Doch damit noch nicht genug: Neben den reinen Automarken sitzen hier noch der Motorenhersteller Deutz und jede Menge Zulieferer: die Gummi-Experten von Lanxess, Delphi, die Eisenwerke Brühl, Federal Mogul, Getrag, Johnson-Controls und Visteon

Und bereits 1920 eröffnete unser Gründer Peter Schmitt am Bonner Wall seinen Karosseriefachbetrieb für Fahrzeuge aller Art – als einer der ersten in Köln. Bereits in dritter Generation führen heute die Geschwister Petra Richarz und Alice Baker unser Familienunternehmen mit 12 Mitarbeitern. Die nächste Generation “Schmitt Söhne” ist mit Karosseriebaumeister Phillipp Richarz schon im Unternehmen aktiv.